Deutschland, München und Umgebung, Münchner Restaurant Tips

Bayerischer Genuss im Irmi in München

 

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Auch wenn ich beim Irmi eingeladen war, handelt es sich dennoch um meine eigene und ehrliche Meinung.

 

Irmi München Bayern Schmankerl Restaurant
Zu Besuch im Irmi in München

 

Februar 2019

Vor Kurzem habe ich zum ersten Mal das Irmi in München besucht. Das bayerische Lokal im Herzen der Stadt findest du ganz in der Nähe vom Münchner Hauptbahnhof, der Eingang befindet sich in der Goethestraße. Also optimal gelegen sozusagen, wenn Ihr in München seid und nach einer zentral gelegenen Einkehrmöglichkeit sucht, wo Ihr bayerische Gerichte in moderner Atmosphäre genießen könnt.

Aber erstmal von vorne.

Krönender Abschluss eines tollen Tages im Irmi in München

Jedes Jahr im Februar findet in München Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse F.RE.E. statt. Dort durfte ich dieses Jahr einen ereignisreichen Blogger-Event-Tag verbringen. Zum Abschluss des Tages sind wir alle noch im Irmi eingekehrt, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Ich hatte den Namen Irmi zuvor zwar schon mal gehört, aber keine Vorstellung davon, was sich dahinter verbirgt.

Schon beim Betreten des Lokals (oder soll ich sagen, des Restaurants, der Bar… das Irmi ist nämlich von allem ein bisschen) fällt das gemütliche und mit Liebe zum Detail gestaltete Ambiente auf. Man fühlt sich direkt wohl. Für uns geht es vorbei am Tresen in den hinteren Bereich des Lokals, wo schon liebevoll für uns gedeckt wurde. Durch das junge und modere Design kommt es mir auch gar nicht so vor, als würde ich mich in einem bayerischen Wirtshaus befinden. Den Namen hat das Irmi übrigens von der Haushälterin vom Monaco Franze 🙂

1. Gang: Brotzeit für Alle

Unser Abendessen startet mit einer tollen Brotzeitplatte, die mein Herz direkt höher schlagen lässt. Vom Wurstsalat, über Radi (Rettich), vom Obatzden über das Griebenschmalz ist alles dabei. Und erst das Brot! Ein absoluter Traum. Wie gerade frisch aus dem Ofen geholt. Aber das war noch nicht alles, wie uns so langsam dämmerte. Erst als ich von der leckeren Brotzeit schon fast satt war, haben wir die Karte mit dem Menü auf dem Tisch stehen sehen. Es sollten also noch weitere Köstlichkeiten auf uns zukommen.

 

Brotzeitplatte Irmi München
Brotzeitplatte im Irmi

 

2. Gang: Jetzt wirds deftig im Irmi

Weiter gings dann mit den richtig deftigen Sachen. Als erstes kamen die Käsespätzle, gefolgt von einer großen Pfanne mit Fleischpflanzerl, Kartoffelsalat, Würstl mit Sauerkraut und Schweinebraten. Bayerischer Genuss pur. Und das sage ich wirklich aus Überzeugung. Ich bin beim Essen nämlich ziemlich kritisch. Aber auch sehr zu begeistern :-).

Deftige Gerichte bei der Irmi in München
Deftiges im Irmi

 

3. Gang: Kaiserschmarrn

Auch wenn die Bäuche zum Zeitpunkt der Nachspeise schon mehr als voll waren, der Kaiserschmarrn mit Beeren, Apfelmus und Vanilleeis musste natürlich noch probiert werden. Und wie das immer so ist, die Nachspeise rutscht doch noch irgendwie dazwischen. Es wäre auch wirklich zu schade gewesen, denn der Kaiserschmarrn war wirklich hervorragend.

Kaiserschmarrn Irmi München
Das beste kommt zum Schluss: Kaiserschmarrn aus der Reine im Irmi

 

Beim Irmi gibts auch Bier

Auch die Bierliebhaber kommen im Irmi übrigens nicht zu kurz. Hier gibt es frisches Giesinger Bier vom Fass. Jedes Mal wenn ein neues Fass geöffnet wird, ertönt eine Glocke. Außerdem kommt eine große Auswahl an Craft-Bier daher. Ich als Nicht-Biertrinkerin war daher bei der Auswahl zunächst etwas überfordert. Aber der freundliche Keller hat sich gefreut wie ein Schnitzel und hat mir mit einer etwas unkonventionellen Biersorte weitergeholfen. Einem Himbeerbier. Nie gehört? Ich vorher auch nicht. War aber leicht und erfrischend. Könnte ich mir auch gut an einem lauen Sommerabend vorstellen, wo man dann bei der Irmi im Innenhof auch draußen sitzen kann. Vielleicht probiere ich nächstes Mal aber auch das Big Wave Golden Ale und träume mich nach Hawaii :-).

Himbeerbier bei der Irmi
Eine von vielen Sorten: Für mich gab’s Himbeerbier

 

Aber überzeugt Euch am besten selbst, wenn Ihr mal in der Gegend seid. Ich verlinke Euch hier nochmal die Seite vom Irmi, dann könnt ihr Euch selber schon mal umschauen.

 

Was kostet das Vergnügen im Irmi?

Preislich liegt das Irmi im Münchner Durchschnitt würde ich sagen. Hier ein paar Beispiele für Euch:

  • Hausgemachte Käsespätzle mit gerösteten Bierzwiebeln und Salat 9,50 €
  • Wammerl Krustenbraten vom Schwein, Krautsalat, Knödel zur Wahl 12,40 €
  • Kaiserschmarrn mit Rosinen, Nüssen, Zwetschgenröster oder Apfelmus 9,70 €
  • Giesinger Fassbier Erhellung 0,3l / 0,5l  2.70 € / 3.70 €

Übrigens gibt es auch vegetarische Gerichte und auch vegan kann das Irmi. Es ist also für jeden was dabei!

 

Schreibt mir gerne einen Kommentar, wenn Ihr selber schon im Irmi wart und wie es Euch gefallen hat!

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Bayerischer Genuss im Irmi in München“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.