VW California Camper
Camper kaufen, Camping

Unser VW California – Abholung in Hannover

*Dieser Artikel über die Abholung unseres VW California in Hannover enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.

In meinem letzten Beitrag habe ich dir ja schon von unserem Camper-Kauf sowie unseren diesbezüglichen Vorüberlegungen und Erfahungen und unseren bisherigen Camping-Erlebnissen berichtet.

In diesem Blogbeitrag geht es nun um den großen und ereignisreichen Tag der tatsächlichen Auslieferung und Abholung unseres VW California Campers im VW Nutzfahrzeuge Werk in Hannover. Auf den Tag der Abholung haben wir fast auf den Tag genau 7 Monate gewartet, seit wir auf der Messe Caravan Salon in Düsseldorf den Kaufvertrag unterschrieben haben. Obwohl wir wussten, dass wir mindestens bis zum ersten Quartal im Jahr 2019 auf unseren VW Bus warten mussten, zog sich die Zeit zum Schluss dann doch ganz schön hin. Gerade wenn der Frühling vor der Tür steht, wünscht man sich schließlich sehnlichst, mal wieder rauszukommen und wir wollten so gerne endlich mit unserem Camper starten :-).

Hier berichte ich dir nun, was wir an dem lange ersehnten Tag der Auslieferung in Hannover so alles erlebt haben. Dieser Tag ist schon ein besonderes Highlight für uns gewesen. Schließlich holt man ja nicht alle Tage seinen eigenen VW Bus ab :-). Und falls du vielleicht auch mal aus diesem Grund nach Hannover fährst, weißt du gleich, was dich dort bei der Abholung so erwartet.

Anreise nach Hannover zur Abholung unseres VW California Campers

Um die Anreise nach Hannover so wenig stressig wie möglich zu gestalten, sind wir schon einen Tag vor dem Auslieferungstermin mit dem Zug aus München angereist. Übernachtet haben wir schlicht und einfach in einer Art Ferienwohnung in der Nähe des Hauptbahnhofs von Hannover, so dass wir am Abholungstag selbst nur noch von dort zum VW Werk fahren mussten. Dazu haben wir von VW im Vorfeld zusammen mit den Unterlagen für die Abholung und den Nummernschildern einen Taxigutschein zugeschickt bekommen. Wir mussten uns lediglich ein Taxi der Marke VW vom Unternehmen Hallotaxi aussuchen. So ein Taxi war zum Glück schnell gefunden und schon ging es los in den Stadtteil Hannover-Stöcken, wo sich das VW Nutzfahrzeuge Werk befindet. Die Fahrt vom Hauptbahnhof dorthin dauerte ca. 25 Minuten und klappte reibungslos.

VW Nutzfahrzeuge Werk Hannover
Das Kundencenter des VW Werks in Hannover

Anmeldung und Check-In im Kundencenter des VW Nutzfahrzeuge Werks

Beim Betreten des großen Kundencenters haben wir schon ein dickes Grinsen im Gesicht. Ich vermute, so geht es den meisten Menschen, die hier herein spazieren. Schließlich freut sich jeder auf sein neues Auto. Zunächst erfolgte die Anmeldung und der Check-In. Hier geben wir die Nummernschilder ab und auch noch unser Gepäck, das wir dabei haben. Anschließend können wir auch schon in der Bulli-Bar einkehren und frühstücken. Die Verpflegung war in unserem Abholpaket übrigens den ganzen Tag inklusive und äußerst lecker.

VW Werk Hannover
Anmeldung und Check-In im VW Werk Hannover

Werksführung: So werden die VW California Camper hergestellt

Bei der Terminvereinbarung für die Abholung des Campers haben wir uns auch gleich für die Werksführung angemeldet. Wenn man dazu schon mal die Gelegenheit hat, wollten wir sie nutzen. Außerdem fand ich es spannend zu erfahren, wie die Produktion unseres Busses so von statten ging. Wir hatten die Wahl zwischen der Führung um 10 Uhr oder um 13 Uhr. Da jedoch die Einweisung in das neue Auto auf 13.00 Uhr gelegt wurde, hatten wir uns für den früheren Termin entschieden.

Um 10.00 Uhr ging es dann also los. Als erstes gab es einen kurzen Film über die Geschichte des VW California zu sehen. Anschließend wurde unsere Gruppe von ca. 20 Leuten zur Werkshalle gefahren, natürlich stilecht in VW Multivans. Die Führung durch das Werk dauerte ca. 1,5 Stunden, die es teilweise ganz schön zügig voran ging. Bequeme Schuhe und wenig Ballast sind daher ratsam. Für Rucksäcke etc. gibt es aber auch kostenlose Schließfächer. Wer nicht gut zu Fuß ist oder Kinder dabei hat, der kann sich bei vorheriger Anmeldung auch durchs Werk fahren lassen.

Da ich noch nie so eine Werksführung mitgemacht habe, ist es für mich sehr interessant zu sehen, wie die einzelnen Schritte so ablaufen. Pro Tag werden hier übrigens 750 VW Kastenwägen/Multivans/California/Caravelle produziert und 130 Amaroks. Jeder gemäß den individuellen Wünschen des Käufers. Das ist schon irgendwie Wahnsinn oder? Und die Nachfrage ist so groß, dass man dennoch monatelang auf sein Fahrzeug warten muss. Wir erfahren, dass im Jahr 2018 2.500 Autos für die Schweiz produziert wurden. Weitere 700 haben sich die Schweizer noch aus Österreich dazu geholt. Unser Werksführungs-Mann fragt sich, wo die wohl alle campen in der kleinen Schweiz. In naher Zukunft werde ich versuchen, die Antwort auf diese Frage herauszufinden, wenn wir selber mit dem Camper in die Schweiz fahren ;-).

Ess-Bar und Kauf-Bar im VW Kundencenter: Mittagessen und Shopping

Gegen 12 Uhr sind wir wieder zurück von unserer Führung und haben jetzt noch bis 13 Uhr Zeit für unser Mittagessen und einen kleinen Einkauf im Shop „Kauf-Bar“. Ich probiere die typische VW Currywurst und kann nicht meckern. Die ist richtig gut. Die Zeit vergeht wie im Flug und wir bummeln noch kurz durch den kleinen Souvenir-Laden. Unseren 20 Euro Gutschein werden wir auch unkompliziert los und legen uns einen Fussabstreifer sowie ein Notizbuch und zwei praktische Jacken-Haken für den Bus zu.

Currywurst VW Werk Hannover
Die bekannte VW-Currywurst. Richtig gut!

Es ist soweit: Einweisung in den neuen VW California

Jetzt heißt es nur noch ein paar Minuten im Wartebereich sitzen und dann werden wir auch schon aufgerufen. Als das blaue Tor aufgeht und ich unseren kurkuma-gelb leuchtenden Bus da stehen sehe, kriege ich meinen Mund nicht mehr zu. Anfangs waren wir uns ja bezüglich der Farbe mehr als unsicher, haben ewig überlegt und wollten die Farbe zum Schluss sogar nochmal ändern. Aber wie er da jetzt so leuchtend gold-gelb steht, sieht er einfach nur unfassbar gut aus!! Gott sei Dank 😉

VW Werk Hannover
Das Tor hinter dem der VW Bus steht
VW California Camper
VW California Camper in kurkuma-gelb. Na, wie gefällt dir die Farbe?

Die Einweisung in den California war von vornherein mit ca. zwei Stunden angesetzt. Zunächst dachte ich, dass wir bestimmt nicht so lange brauchen werden, aber weit gefehlt. Bis wir gefühlt jedes einzelne Teil durchgesprochen haben, sind tatsächlich 1 Stunde und 45 Minuten vergangen. Und uns rauchte danach beiden der Kopf.

Wichtiger Tipp für Dich:

Lass dir bei der Einweisung wirklich alles zeigen!!! Ohne jetzt hier jemandem etwas unterstellen zu wollen… Aber unser Einweisungs-Mann hat eine Schublade nicht geöffnet, die hakt bzw. bei der der Öffnungshebel schief eingebaut wurde. Es ist mir zwar aufgefallen, dass wir diese eine Schublade nicht angeschaut haben, aber im Eifer des Gefechts habe ich es leider wieder vergessen, nochmal darauf hinzuweisen. Das ist nun natürlich etwas ärgerlich, weil wir die Schublade so nicht nutzen können. Daher müssen wir nun zu einem VW Händler bei uns in München, um das Problem beheben zu lassen. Auch hier wäre es nun schon ein Vorteil, wenn wir das Auto auch bei einem Händler in unserer Region gekauft hätten (hierzu bin ich in dem vorherigen Post näher eingegangen). Aber gut, hilft jetzt nichts.

VW California Camper innen
VW California Camper innen mit unserem neuen Fußabstreifer 🙂

Nach der Einweisung konnten wir zum Glück nochmal auf einen Kaffee (und einen Muffin) in der Bulli-Bar einkehren. Eine kleine Stärkung vor der ersten Fahrt war für meine Nerven dringend nötig.

Sehr aufregend: die erste Fahrt mit dem eigenen Camper!

Irgendwann gegen 15.30 Uhr heißt es dann Abschied nehmen von Hannover und leicht nervös begeben wir uns auf die erste Fahrt in unserem VW Bus. Entgegen meiner Befürchtung fühlt sich das Auto aber gar nicht soo viel größer an als mein bisheriges und der beginnende Berufsverkehr auf der A 2 stellt gleich mal ein gutes Übungsfeld dar. Als wir nach 240 km an unserem Ziel im Ruhrgebiet ankommen, bin ich ziemlich beglückt und gleichzeitig total platt von diesem aufregenden Tag.

 

VW California Camper Hannover
Erste Fahrt gut überstanden!

Jetzt müssen wir das Auto nur noch einräumen und ein paar Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit wir hoffentlich möglichst lange Spaß damit haben.

Ich hoffe, dass wir in den kommenden Wochen bereits mit den ersten Roadtrips starten können und ich dich hier reichlich mit Berichten und Ausflugstipps versorgen kann.

Abschließend würde mich jetzt aber noch Folgendes interessieren:

  • Bist du auch Camping-begeistert und hast vielleicht auch einen Camper/Wohnmobil/Wohnwagen?
  • Oder du möchstest dir auch gern ein Reisemobil zulegen?
  • Bist du vielleicht mit dem Zelt unterwegs?
  • Oder ist das mit dem Campen so gar nicht dein Ding?

Lass mir darüber gerne einen Kommentar da! Ich freue mich auf den Austausch mit dir!!

 

 

 

2 Gedanken zu „Unser VW California – Abholung in Hannover“

  1. Hallo Kerstin, schöner Bericht.

    Ich wünsche Euch soviel Spass mit Eurem California wie wir mit Unserem haben, den wir vor 30 Jahren in Hannover abgeholt haben. Und er läuft nd reist immer noch mit uns. Wenn er auch mittlerweile Verstärkung hat. 1989 war allerdings die Auslieferung noch nicht so pompös und zu Essen gab es auch nichts.

    1. Lieber Werner,

      vielen herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Schön zu hören, wie lange ihr schon mit eurem California unterwegs seid 🙂 So würde ich mir das auch wünschen!

      Ganz liebe Grüße und allzeit gute Fahrt weiterhin 🙂
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.