Kastenwagen kaufen Tourne Winter Berge
Kastenwagen

Kastenwagen kaufen – So findest du den richtigen Kastenwagen Camper!

Meine Herausforderung der letzten Monate, mal abgesehen von der ganzen misslichen Corona-Lage? Ganz klar: die Suche nach einem neuen Camper. Wir wollten uns einen Kastenwagen kaufen. Und zwar bitte den perfekten! Anders als beim Kauf des VW California wollte ich dieses Mal alles richtig machen bei der Entscheidung für ein neues Reisemobil.

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, der weiß bereits, dass wir mit unserem VW California nicht glücklich geworden sind. Daher haben wir uns Ende letzten Jahres dazu entschieden, uns von unserem kurkumagelben VW Bus zu trennen und uns nach einem nächst größeren Campingmobil, nämlich einem Kastenwagen, umzuschauen.

Transparenz für dich: Der Artikel enthält Werbung durch Nennung einzelner Hersteller. Diese Werbung erfolgt unbezahlt und unbeauftragt. 

Was ist eigentlich ein Kastenwagen?

Grundsätzlich ist ein Kastenwagen, wenn er leer ist, ein klassischer Lieferwagen. In der ausgebauten Form ist er quasi ein Mittelding zwischen einem Camper in „VW Bus-Größe“ und einem klassischen Wohnmobil. Der wesentliche Vorteil im Vergleich zum VW Bus, mal abgesehen vom größeren Stauraum: du hast in einem Kastenwagen dauerhafte Stehhöhe, ein festes Bett, eine Sitzmöglichkeit sowie ein Bad mit Waschbecken, Toilette und Dusche. Dennoch hast du eine überschaubare Fahrzeuggröße und -länge.

In einem Kastenwagen fallen damit viele Umbau- und Räum-Arbeiten weg, die uns im VW Bus auf die Dauer doch ziemlich genervt haben. Gerade wenn du – wie ich auch – auf deinen Reisen nicht nur an einem Ort bleiben möchtest, bist du mit einem Kastenwagen einfach wesentlich schneller abfahrbereit und dadurch deutlich flexibler. Und auch bei schlechtem Wetter bist du mit einem größeren Reisemobil in der Hinsicht besser bedient, weil es sich dort einfach komfortabler „wohnen“ lässt.

Kastenwagen kaufen Tauplitzalm
Der Neue: Winterfester Tourne Kastenwagen auf Basis eines Peugeot Boxer

Bei der Fahrzeugauswahl spielte außerdem eine Rolle, dass ich mit meinem Führerschein der Klasse B nur Fahrzeuge mit weniger als 3,5 Tonnen fahren darf. Abgesehen davon ist mir inzwischen aufgefallen, dass viele Nebenstraßen sowieso nur mit einer Last bis zu 3,5 Tonnen befahren werden dürfen.

Ich finde es übrigens sehr schade, dass die Beziehung mit dem VW Bus nicht geklappt hat. In einigen Punkten ist der VW California sicherlich ein absolutes Traumauto, keine Frage. Wir hatten uns das nur alles etwas anderes vorgestellt, insbesondere was den praktischen Nutzen beim Thema Camping angeht. Aber da scheiden sich die Geister und California-Begeisterte können diese Meinung oft nicht teilen 😉

Aber: Geschmäcker sind verschieden und zum Glück ist die Auswahl an Campingbussen und Wohnmobilen inzwischen so groß, dass jeder das richtige Gefährt für sich finden dürfte.

VW California Plansee Österreich
Der Alte: VW California in kurkumagelb. Hübsch war er ja schon!

Zum ausführlichen Blog-Beitrag über die konkreten Gründe für den Verkauf des VW Busses sowie die Vor- und Nachteile kommst du hier:

Meine Erfahrungen mit dem VW California –  Wer wird damit glücklich?

Weitere Beiträge zum VW California sowie Tipps zur optimalen Nutzung des VW Busses gibt es ebenfalls hier auf dem Blog:

Kastenwagen kaufen – die Qual der Wahl bei über 30 Herstellern

Puhhh, ich sag es dir. Ich hätte nicht gedacht, dass die Auswahl bei den Kastenwägen und die Unterschiede in Preis und Funktionalität so groß sind. Waren meine ersten Gedanken bezüglich Kastenwägen mit Herstellern wie Pössl oder Knaus verbunden, so musste ich überrascht feststellen, dass es inzwischen ca. 30 (!) Kastenwagen-Hersteller gibt.

Eine Übersicht über die Kastenwagen- bzw. Campingbus-Neuheiten 2021 findest du übrigens bei Promobil. Hier fehlt nur leider unser Modell 😉 Vielleicht, weil der Anbieter noch vergleichsweise neu ist?

Nach umfangreicher Recherche, diversen Besuchen in verschiedenen Autohäusern sowie einer Test-Camping-Fahrt haben wir uns letztendlich für einen Kastenwagen der slowenischen Firma Tourne Mobil entschieden.

Der Tourne ist ein Kastenwagen auf Basis eines Peugeot Boxer mit einer Länge von 5,99 Meter und einer Höhe von 2,66 Meter.

Wie wir zu dieser Entscheidung gekommen sind und welche konkreten Fragen du dir stellen solltest, um den für dich passenden Kastenwagen-Camper zu finden, möchte ich dir jetzt näher erläutern.

Entscheidungskriterien beim Kastenwagen-Kauf

Wenn du dir einen Kastenwagen kaufen möchtest, stellt sich vermutlich als Erstes die Frage, was er kosten darf.  Abgesehen vom Preis gibt es aber noch eine Reihe anderer Fragen, die du für dich beantworten solltest, bevor du dich auf die Suche nach dem geeigneten Kastenwagen machst.

Ehrlicherweise sind mir all diese Entscheidungen nicht ganz leicht gefallen, weil es bei jeder einzelnen entscheidende Vorteile, aber eben auch Nachteile gibt. Letztendlich läuft es fast immer auf einen Kompromiss hinaus.

Länge und Höhe des Kastenwagens

Eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Wie lang soll/darf dein Kastenwagen sein?

Kastenwagen kaufen: welche Länge darf er maximal haben?

In der Regel kommen folgende Fahrzeuglängen in Frage: 5,40 Meter, 6 Meter (genau genommen sind es 5,99 Meter) oder 6,40 Meter.

Schon allein diese Frage zu beantworten, fand ich gar nicht so leicht. Bei 5,40 Meter oder 5,99 Meter hast du ein kürzeres und kompakteres Fahrzeug, dafür aber Einbußen im Innenraum aufgrund den kürzeren Länge.

Bei kürzeren Fahrzeugen hast du zwangsläufig weniger Probleme mit dem Rangieren wenn es eng wird oder bei der Suche nach einem Parkplatz. Auf die Parkplätze an Autobahnraststätten passt du mit einem 6 Meter Fahrzeug gerade noch drauf. Mit 6,40 Meter geht sich das nicht mehr aus.

Auch interessant: Bei einer Fahrzeuglänge von mehr als 6 Metern sind die Preise bei Fährfahrten höher. Ob das für dich ein relevantes Entscheidungskriterium ist, kommt daher ganz auf deine Reiseziele an.

Den Tourne gibt es übrigens nur als 6 Meter-Kastenwagen. Insofern hatten wir bei der Frage nach der Länge keine (Qual der) Wahl 😉

Höhe des Kastenwagens

Auch bei der Höhe gibt es Unterschiede. Die klassische Höhe beträgt grob 2,66 Meter. Ausbauer wie Knaus haben aber beispielsweise auch Fahrzeuge mit einer Höhe von 2,82 Meter im Angebot.

Für große Menschen ist das natürlich ein wichtiger Faktor. Es gilt allerdings zu bedenken, dass mit zunehmender Höhe des Fahrzeugs (wie bei der Länge auch) die Einschränkungen im Straßenverkehr zunehmen (Brücken, Unterführungen etc.).

Welches Bett soll dein Kastenwagen haben? Längs- oder Querbett?

Nächste Frage: welche Art von Bett möchtest du in deinem Reisemobil haben?

Hier hast du in der Regel zwei Optionen: dein Kastenwagen hat entweder ein Längsbett oder ein Querbett.

Längsbett – Vor- und Nachteile

Ein Längsbett besteht aus zwei separaten Betten, die sich links und rechts im Heck des Kastenwagens befinden und sozusagen in Fahrtrichtung des Fahrzeugs eingebaut sind. Längsbetten haben bei zwei Reisenden den entscheidenden Vorteil, dass jeder sein eigenes Bett hat und beide jederzeit direkten Zugang zu ihrem Bett haben.

Zwischen den beiden Betten gibt es in der Regel die Möglichkeit, mit zusätzlichen Polstern eine komplette Liegefläche zu bauen. Je nach Modell und Vorliebe kannst du den Mittelteil auch als Ablagefläche oder Nachttisch nutzen.

Nachteil: Das Längsbett braucht deutlich mehr Platz als ein Querbett und dieser Platz fehlt dir im Wohnbereich. Bei 6,40 Meter fällt das nicht ganz so ins Gewicht wie bei einem Fahrzeug mit 6 Metern. Aber grundsätzlich kann man sagen, dass du durch die Länge, die das Bett benötigt, eine kürzere Küche, ein kleineres Bad und das längere Auto an der Backe hast 😉 Lass dir also Zeit damit!

Querbett – Vor- und Nachteile

Beim Querbett hingegen befindet sich das Bett quer im hinteren Teil des Fahrzeugs. Dadurch wird der Raum optimal ausgenutzt und die Breite des Fahrzeugs entspricht in etwa der Länge des Bettes.

Zur Orientierung: wir sprechen hier je nach Modell von einer Bettlänge von ca. 1,80 – 1,90 Meter. Für große Menschen stellt sich die Frage, ob ihnen diese Länge zum Schlafen ausreicht. Die Breite des Querbetts beträgt ca. 1,30 – 1,40 Meter.

Ich bin übrigens 1,69 Meter groß und habe im Querbett genug Platz. Am besten legst du dich aber selber in die Betten von verschiedenen Kastenwägen hinein, denn nur so bekommst du ein Gefühl dafür, ob dir der Platz reicht und du dich wohl fühlst.

Der – meiner Meinung nach – entscheidende Nachteil beim Querbett: Der- oder diejenige, der/die hinten im Bett schläft, muss entweder als Erstes ins Bett gehen oder aber über die zweite Person drüber krabbeln. Je nach Schlafgewohnheit und Toilettenbedürfnissen kann das ein wesentlicher Faktor für die Entscheidung sein.

Ich persönlich konnte mir zu Beginn der Kastenwagen Suche nur ein Längsbett vorstellen, da ich der Meinung war, dort wesentlich mehr Platz zu haben und ich gerne jederzeit ohne Hindernisse in mein Bett kommen wollte.

Allerdings hat das Querbett in meinen Augen letztendlich doch mehr Vorteile als Nachteile. Abgesehen davon gibt es den Tourne sowieso nur mit Querbett. Und meistens ist es sowieso eine Frage der Gewohnheit.

Du siehst, es ist immer ein Kompromiss und ein Abwägen von Vor- und Nachteilen notwendig. Aber irgendwie ist es das beim Campen ja immer.

Kastenwagen Querbett Tourne
Querbett im Tourne Kastenwagen Camper

Welche Art von Bad soll dein Kastenwagen haben?

Auch beim Bad gibt es wesentliche Unterschiede und Punkte, die du beim Kauf eines Kastenwagens beachten solltest.

Im Kastenwagen Camper hast du in der Regel entweder ein Raumbad oder ein festes Bad.

Aber was ist da eigentlich der Unterschied?

Festes Bad:

Bei einem festen Bad hast du – wie der Name schon sagt – einen festen Bereich, in dem sich dein Bad befindet. Diesen kannst du mit einer Tür schließen.

-> Vorteil: der restliche Bereich des Kastenwagens kann bei Benutzung des Bades (anders als beim Raumbad) weiter benutzt werden. Beispielsweise kannst du von der Küche zum Bett gehen und kommst auch an alle Schränke und den Kühlschrank dran.
-> Nachteil: der Platz, den das Bad einnimmt, kann bei Nicht-Benutzung des Bades nicht zum Wohnen genutzt werden.

Kastenwagen kaufen Tourne Festbad
Der Tourne Kastenwagen verfügt über ein festes Bad mit Schiebetür

Raumbad:

Bei einem Raumbad ist es so, dass du bei Benutzung des Bades eine Lamellenwand um dich herum ziehst. Dadurch schaffst du quasi einen neuen Raum, in dem du das Bad des Kastenwagens, also Waschbecken, Toilette und Dusche benutzen kannst.

-> Vorteil: bei Nicht-Benutzung des Bades steht dir der Raum im Kastenwagen trotzdem zur Verfügung, da du die Wand einfach zurückschiebst und diese nur noch Toilette und Waschbecken „verschließt“. In der Regel sind Raumbäder für große Menschen besser geeignet, da sie normalerweise geräumiger sind als ein festes Bad.

-> Nachteil: Wird das Bad gerade benutzt, kommst du von der Küche aus nicht mehr nach hinten zum Bett und teilweise auch nicht zum Kühlschrank, da dieser Bereich durch die Lamellentür des Raumbades blockiert wird.

Übrigens hast du beim Raumbad eine zusätzliche Stufe im Fahrzeug (Stolpergefahr), in die die Duschwanne integriert ist.

Achtung:

Gerade bei festen Bädern gibt es sehr unterschiedliche Lösungen bei den Türen. Teilweise haben die Türen riesige Klinken und stoßen beim Öffnen sehr unpraktisch an die Küchenzeile an. Von den ganzen blauen Flecken möchte ich gar nicht reden. Ich habe mich oft gefragt, warum das von den Herstellern in einem kleinen Raum so verbaut wird, aber gut.

Tipp: 

Eine sehr schöne Badlösung hat übrigens unter anderem der Hersteller Pössl im Angebot: das sogenannte Schwenkbad. Eine feine Sache, denn mit nur einem Handgriff verwandelst du die Toilette in eine Duschkabine.

Das Schwenkbad findest du beispielsweise im Pössl Summit.

Kastenwagen kaufen – Die Frage nach dem Preis

Eine wesentliche Frage bei der Entscheidung für einen Kastenwagen ist die Frage nach dem Preis. Davon hängt zwangsläufig ab, für welchen Hersteller bzw. welches Modell du dich letztendlich entscheiden wirst. Bei einem klassischen Pössl Kastenwagen liegt der Grundpreis beispielsweise bei etwa 39.000 Euro. Es gilt jedoch zu beachten, dass du dafür nur eine Basisausstattung bekommst.

Beim Tourne ist der Grundpreis mit ca. 60.000 Euro deutlich höher. Das liegt hauptsächlich daran, dass der Tourne eine wesentlich bessere Serienausstattung und einen äußerst hochwertigen Ausbau mitbringt.

Ich habe im Zuge meiner Recherchen mal eine Vergleichsberechnung gemacht. Wenn du den günstigsten Pössl Kastenwagen entsprechend dem Tourne ausstatten möchtest, kommst du im Endeffekt auf einen ähnlichen Preis.

Kastenwagen kaufen Tauplitzalm
Winterfester Kastenwagen: der Tourne

Kastenwagen kaufen – Modelle anschauen und vergleichen

Das waren nun die wichtigsten Kriterien, die du beim Kauf eines Kastenwagens beachten solltest. Allerdings spielt auch das Gefühl eine wichtige Rolle, ähnlich wie bei einem Wohnungskauf.

Das beste Gefühl für oder gegen ein Kastenwagenmodell bekommst du, wenn du dich hinein stellst und das Ganze auf dich wirken lässt. Wie fühlt es sich im Kastenwagen an, wenn du ihn betrittst? Stell dich vor die Küche, ins Bad und in den Wohnbereich. Hast du genug Platz oder bekommst du direkt die ersten blauen Flecken von kantigen Ecken oder Türklinken? Setz dich hin und schau, wie es sich anfühlt.

Und leg dich unbedingt auch ins Bett, am besten in ein Längs- und in ein Querbett, damit du den Vergleich hast. Wie fühlt sich das an? Bekommst du Beklemmungen, wenn du im Bett liegst, weil du das Gefühl hast, von den Schränken erschlagen zu werden (so ging es mir oft!)? Oder ist es richtig gemütlich und angenehm?

Die Unterschiede sind bei den verschiedenen Modellen unglaublich groß! Also lass dir unbedingt Zeit bei der Auswahl und fahr lieber einmal öfter zum Händler.

Besuch einer Camping Messe (aufgrund der Corona-Situation aktuell leider schwierig)

Grundsätzlich bin ich ein großer Fan von Messen und würde dir daher auf jeden Fall empfehlen, dich auf einer der großen Campingmessen (z.B. auf der CMT in Stuttgart, der F.R.E.E. Messe in München oder DER Camping Messe schlechthin: dem Caravan Salon in Düsseldorf) nach den verschiedenen Kastenwagen-Modellen umzuschauen.

Nun ist das dank Corona im Moment nicht so einfach möglich, aber wir hoffen ja alle, dass das bald ein Ende hat.

Alternative zur Messe: Autohäuser in der Umgebung abklappern

Also bleibt erstmal nur, die Autohäuser in der Umgebung abzuklappern, um sich einen Überblick zu verschaffen. Sicherlich gibt es auch bei dir in der Nähe einige Wohnmobil- und Kastenwagen-Händler.

Wir haben glücklicherweise einen großen Wohnmobil-Händler mit sehr vielen Fahrzeugen gleich um die Ecke: den Freistaat in Sulzemoos in der Nähe von Augsburg.

Hier findest du eine große Auswahl an Kastenwagen-Modellen, Wohnmobilen und Wohnwägen sowie Camping-Zubehör von allen möglichen Herstellern. Viele Fahrzeuge stehen unter freiem Himmel und können zu den normalen Öffnungszeiten besichtigt werden.

So ein großer Händler ist natürlich perfekt geeignet, um sich einen Überblick über die verschiedenen Grundrisse und Ausstattungen in den Kastenwägen zu verschaffen und überhaupt erstmal ein Gefühl dafür zu bekommen.

Wir waren bestimmt vier Mal dort und haben uns Fahrzeuge angeschaut. Da die Nachfrage im Jahr 2020 extrem groß geworden ist, war es allerdings kaum möglich, eine Art Beratung zu erhalten. Das fand ich ein bisschen enttäuschend.

Einer von vielen Besuchen im Freistaat Caravaning and More in Sulzemoos

Unser Kastenwagen Camper: der Tourne auf Basis eines Peugeot Boxer

Über ein paar Ecken sind wir schließlich auf den slowenischen Kastenwagen-Ausbauer Tourne Mobil aufmerksam geworden.

Auf der Suche nach einem Tourne-Händler sind wir schließlich bei Toni und Aline von Mehrvans in München gelandet. Ein echter Glückstreffer! Aber dazu bald mehr.

Die wichtigsten Kaufgründe für den Tourne in Kürze:

  1. Winterfestigkeit durch hervorragende Isolierung
  2. Extrem gut durchdachte Einrichtung
  3. Hochwertige Ausstattung
  4. Längenkompromiss: 6 Meter

Tourne Kastenwagen Camper iceblue

Kastenwagen kaufen – Testfahrt mit deinem Wunsch-Kastenwagen

Da wir diesen wichtigen Faktor bei dem Kauf des VW Busses nicht beachtet haben, würde ich es dir dringend ans Herz legen: Bevor du einen Kastenwagen kaufst, leih dir vor dem Kauf unbedingt deinen Wunsch-Kastenwagen oder zumindest ein ähnliches Modell aus und teste es auf Herz und Nieren. Erst bei der praktischen Nutzung werden dir die Vorteile, aber eben auch die Nachteile auffallen und du kannst entscheiden, was dir im Camping-Alltag wirklich wichtig ist und ob der Kastenwagen auch tatsächlich der richtige Camper für dich ist.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag behilflich sein konnte und du ein paar Fragen zum Thema Kastenwagen kaufen für dich klären konntest.

Schreib mir deine Meinung gerne in die Kommentare, ich freue mich über den Austausch mit dir 🙂

Bis bald und bleib gesund!

Deine Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.